PASSE-AVANT
When You Came For the Books and Stayed For the Skyscrapers
Frankfurter Buchmesse 2017
09–10–2017

Vom 11. bis 15. Oktober öffnet Frankfurt wieder seine Pforten zur Welt, wenn zum 69. Mal zur Frankfurter Buchmesse eingeladen wird. Neben der weltgrößten Bücherausstellung gibt es jedoch noch mehr in der Stadt der Wolkenkratzer zu entdecken. Hier eine Auswahl an Ausstellungen, Lesungen und Releases, die diese Woche stattfinden. PASSE-AVANT recommends….

Rirkrit Tiravanija & Tobias Rehberger, DIRTY DISHES, 2017, Portikus XXX. Photograph: Diana Pfammatter

Portikus XXX - DIRTY DISHES by Tobias Rehberger & Rirkrit Tiravanija

Die Kleinmarkthalle zählt wohl zu einem der Frankfurter Touristenattraktionen schlechtin. Für die Jubiläumsveranstaltungsreihe Portikus XXX realisieren die beiden Künstler Tobias Rehberger und Rirkrit Tiravanija mit DIRTY DISHES ein Projekt, welches sich dem Erzeugermarkt auf besondere Weise annähert. Gemeinsam bieten Rehberger und Tiravanija eine limitierte Kollektion von Keramiken an, auf welchen immer unterschiedliche Gerichte serviert werden, die die beiden Künstler aus Produkten der Kleinmarkthalle herstellen.

01. – 14. Oktober 2017
Kleinmarkthalle
Hasengasse 5–7

Lola Gonzàlez, The Green Light, 2017, exhibition view, basis, Frankfurt. Courtesy: the artist and basis, Frankfurt

Lola Gonzàlez - The Green Light

Lola Gonzàlez’ Filme und Performances zeichnen ein metaphorisches Bild von Gemeinschaft und zugleich den Grenzen des kollektiven Erlebens, das durch enigmatische Handlungsstränge eine herausfordernde Bildsprache entwickelt. Durch die Abwesenheit dialogischer Kommunikationsformen entstehen emotionale Bilder des gemeinsamen Erlebens, die vom Spiel der Gesten, Berührungen und basalen Erfahrungen des Zusammenseins geprägt sind. Die Ausstellung The Green Light ist ein Beitrag zum offiziellen Ehrengast-Programm der Frankfurter Buchmesse 2017.

01. Oktober - 12. November 2017
basis e.V.
Gutleutstraße 8 - 12

Courtesy: Martin Wenzel

Martin Wenzel - bonus level

Drei Etagen bespielt Martin Wenzel mit seiner Ausstellung bonus level in der Elbestraße 10. Seit sechs Jahren arbeitet er dort abseits von Tageslicht und Internetempfang und entwickelte an diesem Ort in den letzten Jahren ein beachtliches Oeuvre. Es sind Werke, die sich vor allem dadurch auszeichnen, dass Wenzel den Mut besitzt, nicht vor der Aneignung alltäglicher Gegenstände und Materialien zurückzuschrecken, sondern diese als künstlerische Strategie zu nutzen. Die Qualität dieses Verfahrens zeigt sich bei bonus level in besonderer Weise, indem Martin Wenzel sich für diese Ausstellung nicht nur Objekte zu eigen machte, sondern ein ganzes Gebäude. Etage für Etage, Level für Level, entdeckt der Besucher nicht nur mehr Eingriffe des Künstlers, sondern erfährt auch zunehmend mehr über die Historie des Hauses. Wie es sich anhört, wie es riecht und wie es atmet.

13. – 15. Oktober 2017
basis e.V. Projektraum
Elbestraße 10

Courtesy: Spector Books

Jonas Mekas - Ich hatte keinen Ort

Mekas erzählt mit Ich hatte keinen Ort eine universelle Geschichte, die eines Geflüchteten, der niemals zurückkehren kann und dessen Einsamkeit in der neuen Welt emblematisch für das menschliche Dasein ist: eine Jahrhundertbiografie, die erstmals in der Übersetzung von Heike Geißler auf Deutsch erscheint (Spector Books).

12. Oktober 2017, 19 Uhr freitagsküche kocht, 21 Uhr Lesung mit der Übersetzerin Heike Geißler
freitagsküche
Mainzer Landstraße 105 HH

Courtesy: Edit

Indiemags – All Our Texts Are Love Songs

Die Independent Magazine laden ins Frankfurter Bahnhofsviertel ein!
w/ Das Wetter - Magazin für Text und Musik x Die Epilog x EDIT x MC1R Magazine x Missy Magazine x Kater Demos x Cameo Kollektiv x FROH! x STILL Magazine x ZurQuelle Magazin x NANSEN Magazine x transform Magazin x gentle rain x Lucky Punch Press

13. Oktober 2017, 20 Uhr Lesungen: w/ Leonard Hieronymi (Korbinian Verlag / RKOL), Mads Pankow & Steffen Greiner (Die Epilog), Sascha Hargesheimer (STILL Magazine), Kathrin Jira & Mathias Zeiske (EDIT)

amp
Gallusanlage 2

Courtesy: form

60 years of form

Das internationale Design Magazin form feiert sein 60-jähriges Bestehen mit dem Launch ihrer Jubiläumspublikation form feature N°2 Revisiting the Past und der neuen form Edition #5 des Berliner Designers Uli Budde. Eine Auswahl an Magazin-Covers von 1957 bis 2017 werden im Foyer des Museum Angewandte Kunst präsentiert.

13. Oktober 2017, 19.57 Uhr
Museum Angewandte Kunst
Schaumainkai 17